Die Internationalen Regeln wurden in erster Linie für den frühmittelalterlichen Freischlachtevent in Moesgaard, Trelleborg und Ribe Fightweek konzipiert. Im Gegensatz zum CB sind Stiche auf den kompletten Torso erlaubt. Deshalb erfordern die Internationalen Regeln ein hohes Maß an Sicherheit und Erfahrung im Umgang mit allen eingesetzten Waffen.

Internationale Regeln

 

Schwert, Sax und Messer
 

Schlagen auf Torso und Oberschenkel (hellblau+ blau)
Stechen auf den Torso (hellblau)
 
Einhand- und Daneaxt


Schlagen und Stechen auf
Torso und Oberschenkel (hellblau + blau)


Speere jeder Art Stechen auf den Torso (hellblau)


Einhandspeere dürfen max. 180 cm lang sein
Zweihandspeere dürfen max. 250 cm lang sein 


Generell gilt das Prinzip "Metal kills", es zählen also auch Treffer mit der flachen Seite der Klinge.

Supported by:

Franz J. Czink

Geschäftsstellenleiter Landshut

ERGO Lebensversicherung AG

Am Alten Viehmarkt 5, 4. OG

84028 Landshut

Mobil     (0170)  80 13 710

e-mail: Franz.Czink@ergo.de

Danksagung an alle Fotografen, welche uns ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben.

Insbesondere an Frau C., Kasia, Julius Bogar, Ansgar, FotoFloh und Loki.

© 2013 by Kampfverbund Zanari

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now